Bald ein Schulkind? - Das sollten Eltern beachten!

Bald ein Schulkind? - Das sollten Eltern beachten!

Die ersten Schulwochen im Leben eines Kindes sind sehr aufregend. Es muss sich an die LehrkrĂ€fte gewöhnen, sich mit SchĂŒlerInnen anfreunden und sich im Schulhaus zurechtfinden. Neben all diesen EindrĂŒcken soll das Kind aber ja auch noch etwas lernen. Um in dieser ereignisreichen Zeit dein Kind bestmöglich zu unterstĂŒtzen, haben wir hier einige Tipps & Tricks fĂŒr werdende Erstklasseltern. 

1. Interessiere dich mehr fĂŒr die gelernten Inhalte, als fĂŒr Noten


Noten sind wichtig, keine Frage. Sie spiegeln einige Kompetenzen deines Kindes wider. Sie sollten aber nicht das grĂ¶ĂŸte Interesse einnehmen. Siehe die Noten eher als Leitfaden und nicht als höchstes Maß. Du kannst zum Beispiel am Mittagstisch statt nach Leistungen zu fragen, dich einfach nach dem neuesten Lernstoff erkundigen. Was findet dein Kind gerade besonders interessant oder aber vielleicht auch weniger interessant?

2. Mitwirken in der Grundschule


Die Zusammenarbeit von LehrerInnen und Eltern ist die Voraussetzung fĂŒr eine erfolgreiche und angenehme Schullaufbahn, nicht nur fĂŒr die SchĂŒlerInnen, sondern auch fĂŒr die Eltern. Es kann sich in Arbeitskreisen mit den LehrkrĂ€ften ausgetauscht und ĂŒber gemeinsame Ziele und Methoden der Bildung verstĂ€ndigt werden. Eltern sollten das GesprĂ€ch mit den PĂ€dagogInnen suchen. Das Angebot der LehrkrĂ€fte, wie beispielsweise Elternsprechtage und Sprechstunden, sollte wahrgenommen werden. Dort hat man die Möglichkeit, konkret ĂŒber die BedĂŒrfnisse und persönlichen Entwicklungen des Kindes zu sprechen. 

3. Vergleiche dein Kind nicht mit anderen 


Der Mensch vergleicht von Haus aus gerne Dinge miteinander, aber wenn es um die Leistungen deines Kindes geht, sollte dies vermieden werden. Egal ob MitschĂŒlerInnen, Nachbarskinder oder auch Geschwister, vergleiche die Leistungen und Fortschritte nicht miteinander. Sie setzen dein Kind unter Druck und erfĂŒllen nie den erwĂŒnschten Effekt. 

4. Fördere die SelbststÀndigkeit deines Kindes 


Um deinem Kind Sicherheit zu geben, solltest du es in der Eingewöhnungszeit zur Schule begleiten und bei Hausaufgaben helfen. Es ist aber sehr wichtig, dass dein Kind eigenstÀndig wird und Aufgaben alleine erledigt. Hausaufgaben sollten bald selbst gelöst werden.

Das sollte dein Kind vor der Einschulung können:

1. Soziale-emotionale Reife
  • Trennung
  • Frustration aushalten

2. Körperliche Reife (Ausdauer, Kraft, Gesundheit)

  • Mehrere Stunden konzentriert bleiben
  • Einen Schulranzen tragen

3. Kognitive Reife 

  • MerkfĂ€higkeit
  • ZusammenhĂ€nge verstehen

EDURINO hilft dabei, dass der Übertritt in die Schule gelingt! 

Die EDURINO-Figuren unterstĂŒtzen dich und dein Kind noch gezielter bei der Schulvorbereitung. Mit der FĂŒchsin Mika “Erstes Lesen und Schreiben” und der WaschbĂ€rin Robin “Zahlen und Mengen” lernt dein Kind spielerisch die ersten Grundlagen fĂŒr die Schule. EDURINO ist der ideale Helfer, um fit fĂŒr die Schule zu werden.

Diese Aufgaben sollte dein Kind vor der Schulzeit beherrschen: 

  • Einen Menschen malen 
  • Eine Strichfigur vervollstĂ€ndigen 
  • SĂ€tze nachsprechen 
  • Einen Turm bauen 
  • Zahlen von 1 bis 10 erkennen 
  • Zungenbrecher nachsprechen 
  • Eine Bildergeschichte in die richtige Reihenfolge bringen 

Dein Kind sollte vor der Einschulung auch Aspekte der Sprachentwicklung und Feinmotorik beherrschen. Du möchtest mehr darĂŒber erfahren? Lies hierzu unsere Ratgeber “Was wir ĂŒber die frĂŒhkindliche Entwicklung der Graphomotorik wissen sollten” und “Die Welt der Worte - Wie unsere Kinder Schritt fĂŒr Schritt das Sprechen lernen”.

Jetzt sollte der Einschulung nichts mehr im Wege stehen! Wir wĂŒnschen viel Erfolg und eine tolle Schulzeit. Dein EDURINO-Team!